ChristophTutorials - (Video)Tutorialseite und IT-Blog

Zitat der Woche

Früher hatten wir die spanische Inquisition. Jetzt haben wir die Kompatibilität.
- Herbert Klaeren

Letzte Artikel

Zufällige Artikel

Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Blog Verzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blog Button
Datenschutzerklärung
Impressum

Gratis-Geschäftsmodelle - 06.06.2011

Sehr viele Dienste im Internet werden kostenlos angeboten und doch verdienen die Anbieter Geld. Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, wie so etwas realisiert werden kann.

Freemium

Beim Freemium-Geschäftsmodell zahlen die Premiumnutzer für die Gratisnutzer mit und bekommen dafür zusätzliche Funktionen, manche Anbieter blenden im Basisangebot zusätzliche Werbung ein. Häufig zahlt nur ein Bruchteil der Nutzer. Der US-Journalist Chris Anderson stellte in seinem Buch eine Regel auf, nach der bei einem typischen Online-Angebot ein Premiumnutzer 19 Gratisnutzer finanziert und sogar noch für Gewinne sorgt. Beispiele sind die Dropbox, Evernote oder Flickr.

Werbung

Hier finanzieren die Werbetreibenden das Gratisangebot. Der Anbieter bietet Werbern gegen Geld Zugang zu den Nutzern und gibt eventuell auch Kundendaten weiter. Beispiele wären hier Suchmaschinen wie Google oder soziale Netzwerke.

Querfinanzierung

Hier verschenkt ein Anbieter ein Produkt aus strategischen Gründen und verdient das Geld mit anderen Produkten. Ein Beispiel wäre hier die Finanzierung von YouTube durch Google. Manchmal wird auch das Geldverdienen in die Zukunft verlagert.

Unsicherheit

Bei Gratis-Angeboten kann man leider häufig nicht ganz auf die Verlässlichkeit vertrauen, so behalten sich zum Beispiel Cloud-Anbieter meist vor, die kostenlosen Account ohne Angabe von Gründen jederzeit zu schließen. Ning, ein Anbieter eines Baukastens für soziale Netzwerke stellte 2010 alle Gratisnutzer vor die Wahl: entweder sie Zahlen oder sie gehen. Mit einem sozialen Netzwerk umzuziehen kann sich jedoch als recht schwierig erweisen.

Kommentare:

- kein Kommentar -
Um einen Kommentar zu schreiben ist eine Anmeldung nötig.