ChristophTutorials - (Video)Tutorialseite und IT-Blog

Zitat der Woche

Früher hatten wir die spanische Inquisition. Jetzt haben wir die Kompatibilität.
- Herbert Klaeren

Letzte Artikel

Zufällige Artikel

Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Blog Verzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blog Button
Datenschutzerklärung
Impressum
Bußgeld bei Analytics-Nutzung - 20.05.2011
Es gibt viel Uneinigkeit darüber, ob das Tool Google Analytics, welches von vielen Webseiten eingebunden wird, um Nutzerstatistiken erstellen zu lassen, legal ist. Unter anderem wird dabei nämlich die IP-Adresse übertragen und das auch noch ins Ausland. Das Telemediengesetz in Deutschland lässt nach § 12 Abs. 1 TMG eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten nur zu, wenn der Benutzer vorher zugestimmt hat. Nun gibt es aber wieder keine Eindeutigkeit, ob es sich bei IP-Adressen um personenbezogene Daten handelt, wobei sich das in letzter Zeit jedoch immer mehr durchsetzt und es wohl darauf hinauslaufen wird.

Hamburgs Datenschutzbeauftragter Johannes Caspar droht den Nutzern von Google Analytics mit Bußgeldern von bis zu 300.000 Euro. Auch einen Musterprozess soll es dazu geben. Außerdem wollen die Niedersächsischen Datenschutzbeauftragten gegen einen Webseitenbetreiber, der das Tool nutzt, vorgehen.

Google hat jedoch reagiert: Um die IP-Adressen der Nutzer zu anonymisieren, fügt man einfach die Codezeile _gat._anonymizeIp(); hinzu. Zur Nutzung von Google Analytics gibt es übrigens auch rechtssicherere Alternativen. Das Tool Piwik hat einen ähnlichen Funktionsumfang, wie Google Analytics und liegt auf dem eigenen Server, es werden also keine Daten an Dritte übertragen.

Kommentare:

- kein Kommentar -
Um einen Kommentar zu schreiben ist eine Anmeldung nötig.